Wie lagert man Dias optimal?

In vielen Haushalten befinden sich noch zahlreiche Kleinbilddias aus den 80er Jahren. Meistens werden diese wertvollen Erinnerungen in Diamagazinen auf dem Dachboden oder im Keller aufbewahrt. Dadurch sind sie vor Staub und weiteren Verschmutzungen geschützt und lassen sich ganz bequem hervorholen und mithilfe eines Diaprojektors betrachten. Doch ist diese Art der Aufbewahrung tatsächlich sinnvoll?

Dias digitalisieren

Die Haltbarkeit von Dias verlängern durch die richtige Aufbewahrung

Dias haben – wie alle analogen Fotos – eine begrenzte Haltbarkeit. Farbstiche und Farbverblassungen werden Ihre Dias im Laufe der Jahre unweigerlich nahezu unkenntlich machen. Beide Qualitätsminderungen beginnen nach ca. 20 Jahren – selbstverständlich, dass dieser Prozess auch bei Ihren Dias bereits eingesetzt hat. Selbst wenn Sie qualitativ sehr hochwertige Diakästen Ihr Eigen nennen und Ihre Dias zusätzlich in Diamagazine einsortiert haben: Beides reicht für den optimalen Schutz Ihrer Dias nicht aus.

Damit Ihre Dias so lange wie möglich ihre Qualität behalten, sollten sie vor zu viel Licht, zu hohen Temperaturen und zu hoher Luftfeuchtigkeit geschützt werden. Dies sind die Hauptursachen, die die Motive auf Ihren Diaschätzen unerkennbar machen.

Konkreter heißt dies:

Tageslicht vermeiden

Setzen Sie Ihre Dias nicht länger als unbedingt nötig dem Tageslicht aus und bewahren Sie sie grundsätzlich im Dunkeln auf. Das Projektionslicht ist für die Qualität der Dias dagegen ungefährlich, sofern man die Aufnahmen nicht übermäßig lange projiziert.

Wärme vermeiden

Bieten Sie Ihren Dias keine zu warme Umgebung, da hohe Raumtemperaturen organische und physische Zerfallsprozesse beschleunigen. Kälte verzögert den Zerfall. Wenn Sie Ihre Dias bei 7° C statt bei 24° C aufbewahren, verzehnfachen Sie ihre Haltbarkeit. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Dias bei Minusgraden zu lagern? Das wäre ideal!

Luftfeuchtigkeit vermeiden

Eine geringe Luftfeuchtigkeit verringert das Risiko, dass sich Bakterien und Schimmelpilze vermehren. Beträgt die Luftfeuchte 15 Prozent und nicht 40 Prozent, verdoppelt sich die Haltbarkeit von Dias bereits. Eine noch geringere Luftfeuchtigkeit würde sich als noch besser erweisen. – Luftfeuchtigkeit vermeiden Sie am besten, indem sie für eine Durchlüftung des Ortes sorgen, an dem Sie Ihre Dias lagern.

Was können Sie sonst noch tun?

Dias lagern

Außerdem ist es ratsam, wenn Sie Ihre Dias in einem Material aus Pappe lagern, denn: Dieser Werkstoff kann – anders als Holzmaterialien – keine für die Dias schädlichen Verdunstungsstoffe absondern. Vor allem Harz, Beize und Lacke gehören dazu und beschädigen Ihre Dias enorm.

Gut in es daher, wenn Sie Ihre Dias in passend großen Pappschachteln oder Pappkartons verstauen. Die besten Lagerungsbedingungen erzielen Sie, wenn Sie Ihre Dias zudem in Magazinen aus Kunststoff verstauen.

Sie haben weitere Fragen zur Digitalisierung oder Aufbewahrung von Dias?

Film-Retter

Sollten Sie etwas nicht genau verstehen oder weitere Informationen wünschen, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Sie erreichen die Film-Retter-Profis zu den Öffnungszeiten unter
02247 915 90 18
.

Selbst wenn Sie jeden unserer Tipps beachten: Früher oder später kommen Sie nicht an der Digitalisierung Ihrer Dias vorbei. Denn allein das Digitalisieren der Dias sorgt dafür, dass Ihre wertvollen Schätze für die Ewigkeit aufbewahrt werden und ein Qualitätsverlust des Diamaterials und der Motive vermieden wird. Zusätzlich verhindern Sie, dass Wasser- und Brandschäden, Knicke und Risse Ihre wertvollen Unikate verstören.