Wie reinigt man Dias?

Dias werden meist über lange Jahre gelagert und können mit der Zeit schmutzig werden. Haben auch Sie Staubpartikel, Schlieren oder gar Schimmel auf Ihren Dias festgestellt?

Wenn Ihre Dias bereits mehr oder minder große Verunreinigungen aufweisen, sollten Sie handeln. Gerne geben wir Ihnen dazu ein paar wertvolle Tipps an die Hand.

alte Dias auf neues Medium übertragen

Einfache Verschmutzungen entfernen

Feind Nummer eins ist Staub. Er setzt sich schon während der Lagerung auf der empfindlichen Oberfläche ab. Aber auch danach, wenn Sie das Filmmaterial aus der geschützten Umgebung holen, zieht es den Umgebungsstaub magisch an. Das liegt an der statischen Aufladung des Diamaterials. Die Staubpartikel sollten Sie auf jeden Fall entfernen! Sie sind zwar sehr klein, sehen aber auf dem Scan riesig aus und stören den Gesamteindruck erheblich.

Für einfache Staubablagerungen reicht ein Mikrofasertuch oder ein Blasebalg.

Hartnäckige Verschmutzungen entfernen

Schlieren oder ein Schmutzfilm auf dem Dia oder Diaschutzglas sind gemein. Befinden sich solche Spuren Ihren Aufnahmen, hilft ein Wasserbad in warmem, destilliertem Wasser sowie der Einsatz eines Microfasertuchs. Zuvor müssen Sie die Dias entrahmen.

Noch besser wird das Ergebnis, wenn Sie dem Wasser spezielle Netzmittellösung beifügen. Die Lösung sorgt dafür, dass das Wasser besser abperlt und das Dia so schneller und ohne Rückstände trocknet.

Legen Sie das Dia danach für eine Weile an einen möglichst staubfreien Ort. Die Oberfläche des Dias ist nach der nassen Reinigung leicht klebrig, wodurch Staubkörner haften bleiben können.

Verschimmelte Dias reinigen

Vor allem Glasdias sind anfällig für Schimmel, da sich Nässe unter dem Glas sammeln kann. Zum Glück ist es möglich, verschimmelte Dias zu reinigen und so den Schaden zu begrenzen.

Entfernen Sie dazu das Glas und trocknen das Dia. Anschließend tragen Sie ganz vorsichtig die Schimmelschicht ab. Üben Sie dabei nicht zu viel Druck aus, um die Trägerschicht nicht zu beschädigen. Bei der Reinigung helfen Ihnen Wattepads und Wattestäbchen.

Erst reinigen, dann digitalisieren

Auch wenn Sie Ihre Dias digitalisieren möchten, ist es notwendig, dass Sie die Dias vorab reinigen. Das Digitalisieren bedarf also ein wenig Vorbereitung und Sie können nicht sofort loslegen.

Die Bildträger sollten mittels Druckluft, einem antistatischen Pinsel oder einem Mikrofasertuch gesäubert werden. Staubkörner auf der Bildfläche des Dias können sonst zu einem schlechteren Scanergebnis führen.

Tragen Sie beim Reinigungsvorgang am besten dünne Baumwollhandschuhe, damit keine Fingerabdrücke auf das Dia gelangen. Die Stoffhandschuhe können Sie zudem dafür nutzen, um die Staubpartikel zu entfernen. Besonders hilfreich: Es gibt antistatische Varianten, die die elektrostatische Aufladung der Vorlagen ableiten. Einfache Baumwollhandschuhe kosten etwa zehn Euro; die antistatischen sind mit ca. 25 Euro etwas teurer. Waschbar sind die Handschuhe jeder Preisklasse.

Die Artikel sind in den meisten herkömmlichen Fotoshops erhältlich.

Dias reinigen
Eine Aufnahme wie neu. – Mit der richtigen Reinigung lassen sich die meisten Rückstände auf den Dias entfernen.

Die Film-Retter-Reinigung

Bevor wir Ihre Dias digitalisieren, werden sie, falls sie eine starke Verschmutzung besitzen, von uns gereinigt. Anschließend digitalisieren wir Ihre Dias im ECO- oder im PREMIUM-Verfahren.