Diabetrachter, Diaprojektor, Dialupe und Leuchtpult


Dias betrachten

Dias sind nicht nur dafür da, wertvolle Erinnerungen zu verewigen. Die Aufnahmen möchten natürlich auch betrachtet werden. Um sich Dias in voller Schärfe anzusehen, sind am Markt verschiedene optische Geräte erhältlich.

Diabetrachter

Der Diabetrachter, auch schlicht „Gucki” genannt, ist ein einfaches optisches Gerät. In der Regel besitzt er ein leichtes Kunststoffgehäuse, das mit einer vorderen Okular-Linse und einer großen, weiß mattierten Rückwand ausgestattet ist. Der Diabetrachter vergrößert das Bild um einen bestimmten Faktor und durchleuchtet es mit einer Lichtquelle.

Daneben gibt es noch spezielle Diabetrachter: die Stereodiabetrachter. Sie besitzen zwei Linsen und können zum Betrachten von Stereofotografien verwendet werden.

Wozu dient der Diabetrachter?

Der Diabetrachter ist vor allem für die Schnellansicht und Qualitätskontrolle eines Kleinbilddias geeignet, um zu entscheiden, ob sich die Aufbewahrung des Dias lohnt. Da sich in der zugehörigen Schachtel oft auch ein kleines Abteil für 5 bis 10 Dias befand, könnte man den Diabetrachter auch dafür verwenden, um Freunden oder der Familie unterwegs ganz bequem ein paar Dias zu präsentieren.

Diaprojektor

Der Diaprojektor projiziert die Dias an die Wand. Das Bild auf der Projektionswand ist dabei wesentlich größer als das Dia. Trotz der enormen Vergrößerung entsteht kein Qualitätsverlust; die Klarheit der Diabilder bleibt erhalten.

Der Diaprojektor besteht aus der Listequelle (meist eine Halogenlampe, auch Lichtwurflampe genannt), dem Abbildungssystem mit dem Objektiv und der Diahalterung mit dem Wechselsystem.

Diaprojektoren lassen sich nur für gerahmte Dias verwenden. Neben dem Namen Diaprojektor findet auch die Bezeichnung Wildwerfer Verwendung.

Moderne Diaprojektoren arbeiten mit Diamagazinen und mit einer automatischen Scharfeinstellung. Die Dias können mit einer Fernbedienung gewechselt werden.

Wozu dient der Diaprojektor?

Mithilfe des Diaprojektors lassen sich die Dias beispielsweise im Rahmen einer Diashow mit der Familie oder den Freunden betrachten – für das Erlebnis „Kinofeeling“ zu Hause in Ihrem Wohnzimmer...

Dialupe, Leuchtpult oder ein weißes Blatt Papier

Dialupen besitzen eine vier- bis zehnfache Vergrößerung und sind für wenig Geld gebraucht bei eBay zu bekommen. 

Bei Leuchtpulte handelt es sich sowohl um schwere, dicke Gerätschaften, aber auch um schmal Artikel, die sich leicht transportieren und verstauen lassen. Die meisten Leuchtpulte haben eine Dicke von gerade einmal 1 cm. Kleine Leuchtplatten können sowohl mit Batterien als auch mit einer externen Stromversorgung betrieben werden. Größere Leuchtfelder funktionieren ausschließlich mit Netzbetrieb.

Statt der Dialupe oder des Leuchtpultes kann auch einfach ein weißes Blatt Papier als Hintergrund für die Bildbetrachtung zum Einsatz kommen. Das Papier reflektiert viel Licht und lenkt nicht vom Dia ab.

Dias betrachten auf dem Fernseher oder am PC

Dias digitalisieren für die Betrachtung am TV

Dias kann man auch auf dem Fernseher oder dem PC präsentieren. Dafür ist es notwendig, die Dias zu digitalisieren, also als Fotodatei zu speichern. Zum Digitalisieren von Dias gibt es spezielle Geräte, sogenannte Dia-Scanner. Wer Dias selbst scannen möchte, muss jedoch viel Zeit und Geduld haben.

Wir Film-Retter übernehmen das Digitalisieren Ihre Dias gerne für Sie. Wir wissen, wie man mit einer guten Auflösung und dem optimalen Dateiformat das Beste aus Ihren Dias herausholt. Vertrauen Sie unserem professionellen Equipment und unserer über zehnjährigen Erfahrung.